Kaiserslautern. Einen Sieg für Mutter und Tochter bei demselben Wettkampf. Das gibt es nicht aller Tage. Bei den Bezirks-Hallenmeisterschaften in Kaiserslautern ist das den beiden VTZ-Leichtathleten Christine und Tochter Marie Port am Samstag in der Barbarossahalle in Kaiserslautern gelungen: Sowohl Mutter Christine als auch Tochter Marie Port sicherten sich jeweils einen Bezirksmeistertitel. Auch weitere der von Margit und Thomas Schultheiß trainierten Zweibrücker schafften vordere Platzierungen.

Die Weitsprung-Spezialistin Christine Port, die in dieser Disziplin mangels wettkampfgeeigneter Anlage in der Barbararossahalle nicht an den Start gehen konnte, siegte überlegen über die 50 Meter der Frauen in 7,28 Sekunden. Marie Port entschied den 800-Meter-Lauf der Klasse W13 mit einem Start-Ziel-Sieg in 2:58,77 Minuten klar für sich.

Ein tolles Wettkampfdebut feierte Johanna Fess bei den zwölfjährigen Mädchen: Die VTZ-Athletin schaffte über 800 Meter den dritten Platz. Über 50 Meter qualifizierte sie sich zudem für das A-Finale und wurde in 8,58 Sekunden Vierte. In einem großen Teilnehmerfeld schafften Timo Port und Tino Masser bei den zehnjährigen Buben den Sprung in den B-Endlauf. Dort siegte Port in 8,75 Sekunden, eine Hundertstelsekunde vor seinem Vereinskameraden, was insgesamt die Ränge fünf und sechs bedeutete. Über 800 Meter schaffte Timo Port den vierten Rang. Nina Graßhoff belegte bei der W11 über 800 Meter den achten Platz. Robin Welter (M13) verfehlte über 50 Meter in schnellen 8,05 Sekunden die Endlaufteilnahme nur knapp.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
07.05.2016 Westpfalzmeisterschaften 2016 Kaiserslautern (Deutschland)