Papa und Mama wissen doch nicht immer alles besser: Sie wollten, dass ihr Sohn Ghirmay ein Student wird, der so richtig durchmarschiert, der aber wollte sein Geld lieber mit dem Laufen verdienen. Und so steht seit gestern in der Liste der Marathon-Weltmeister ein Name, den man so oder so ähnlich kennt: Ghirmay Ghebreslassie. Aber mit dem großen Haile Gebrselassie hat er nichts zu tun.

Ghirmay ist erst 19 Jahre alt, debütierte 2014 in Chicago als Pacemaker, wurde im April in Hamburg Zweiter und holte gestern die allererste WM-Goldmedaille für Eritrea in 2:12,27 Stunden. „Das ist was Besonderes für die Geschichte meines Landes. Das macht mich stolz“, sagte er. Seine Eltern hätten ihm vor zwei Wochen übrigens prognostiziert, dass er in Peking gewinnen werde.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
22.–30.08.2015 Weltmeisterschaften 2015 Peking (China)