Zweibrücken. Mit einem großen Teilnehmerfeld reisen die Leichtathleten des LAZ Zweibrücken heute und morgen zu den Pfalzmeisterschaften der Aktiven sowie der Altersklassen U18 und U14 nach Bad Bergzabern. Für die VT Zweibrücken ist Christine Port im Weitsprung und für die 100 Meter der Frauen gemeldet. LAZ-Sprinterin Sina Mayer wagt nach langer Verletzungspause in Bad Bergzabern wieder ihren ersten Wettkampf, ebenfalls über 100 Meter. In der Herrenkonkurrenz im 100-MeterSprint laufen die LAZler Jonas Klein und Nils Voigt mit. Für den Männer-Stabhochsprung sind Nicolas Dietz und Nico Fremgen gemeldet. Bei den Frauen greift Salome Schlemer zum Stab, Anna Felzmann muss dagegen noch passen.

„Mein Trainer Alexander Gakstädter und ich hatten die Pfalzmeisterschaften und die Deutschen Hochschulmeisterschaften nächste Woche schon auf dem Wettkampfplan, auch im Hinblick auf die Universiade“, sagt Felzmann zu ihrem Wunschziel, den Weltspielen der Studierenden vom 19. bis 30. August im chinesischen Taiwan. Seit Ende März habe sie zwar das Gefühl, dass es vorwärts geht, doch die Betreuer in der Rehabilitation hätten ihr geraten, vernünftig zu sein und später in die Saison einzusteigen. „Die meinen, dass der Körper die Wettkampfbelastung noch nicht aushält.“ Felzmann plagt sich seit vergangenen Juli mit den Auswirkungen einen Knochenmarködems im Sitzbein herum.