Benner und Schwarz ab heute bei Lehrgang

Zweibrücken/Kienbaum. Heute um 8.25 Uhr heben Natasha Benner und Ann-Katrin Schwarz ab. Diesmal nicht mit dem Stab, um über die Latte zu kommen. Die zwei Stabhochspringerinnen vom LAZ Zweibrücken machen sich auf den Weg nach Kienbaum (Brandenburg) zum Vorbereitungswochenende für die U 20- Weltmeisterschaft. Dazu geht es mit dem Flugzeug vom Flughafen Zweibrücken nach Berlin. „Am Freitagabend werden wir eingekleidet“, freut sich Natasha Benner. Die 18-Jährige wird nämlich ihren ersten Wettkampf im Nationaldress bestreiten. „In den Jahren zuvor habe ich immer Pech gehabt“, erklärt sie. Mal war es eine Verletzung, mal haperte es mit der nötigen Höhe. „Jetzt bin ich natürlich sehr aufgeregt. Das wird sicher ein spannender Wettkampf“, sagt Benner, die sich im Internet schon mal über ihre Konkurrentinnen informiert hat. „Da sind wir ganz gut dabei. Ich denke, unter den ersten Zehn können wir landen.“ Im brandenburgischen Kienbaum sammeln sich am Wochenende die 71 deutschen Teilnehmer der U 20-WM in Bydgoszcz (8. bis 13. Juli). Dort sollen sich die Athleten in Ruhe auf den Wettkampf vorbereiten. Am Sonntag reist die Truppe dann weiter nach Polen. Am Mittwoch, 9. Juli, beginnt die WM dann auch für die beiden Zweibrücker Stabhochspringerinnen mit der Qualifikation. Das Finale findet am Freitag, 11. Juli, statt.