Anfangs drohte er immer nur damit, selbst zu singen, wenn Jan-Rio Krause am Mischpult nicht schnell genug die richtige Musik einspielte. Spätestens aber, als Michael Werling aus Jockgrim für Geburtstagskind und Stabhochsprung-Trainer Konstantin Volkov das Ständchen anstimmte, war klar: Der Mann ist nicht nur normal-stimmlich, sondern auch gesanglich eine Wucht. Werling als Moderator war eine Bereicherung des dritten Hallenstürmer-Cups, den das LAZ Zweibrücken am Samstag erstmals in der eigenen Dieter-Kruber-Halle durchzog.

„Auf geht’s Kristina, das sind deine Fans“, munterte Werling die lange verletzte Lokalmatadorin Kristina Gadschiew auf und versicherte glaubhaft, wie sehr er sich freut, sie wieder springen zu sehen. Weltmeister Raphael Holzdeppe überreichte er nach seinem „Salto nullo“ bei der Einstiegshöhe von 5,41 Meter charmant dennoch einen Glaspokal. Einen etwas älteren. „Guck mal, der ist aus dem Jahr 2008“, zeigte er Holzdeppe die Gravur. „Rising star of the year“ stand drauf, es war die Trophäe des internationalen Verbandes IAAF für den weltbesten Nachwuchsathleten. „Der stand jahrelang irgendwo beim deutschen Verband, und jetzt hat ihn dir der ehemalige Bundestrainer Herbert Czingon extra aus der Schweiz mitgebracht“, sagt Werling. Holzdeppe schmunzelte.

Auch schön: „Draußen wird gerade ein Auto abgeschleppt, dass in der Feuerwehrzufahrt steht. Es gehört einem Athleten, aber ich sage erst nach dem Wettkampf, welchem.“ Am Ende war es ausgerechnet das Fahrzeug von Sieger Stanley Joseph. „Aber keine Angst, es steht nicht weit weg, wurde nur umgesetzt“, erklärte Werling lachend.

Eine Woche Parken ohne Tickets wünscht Matthias Müller.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
28.02.2015 Hallenstürmer-Cup 2015 Zweibrücken (Deutschland)