Till Wöschler hat im kanadischen Moncton bei der U 20-Weltmeisterschaft neue Maßstäbe mit seiner Siegesweite von 82,52 Meter gesetzt. Um annähernd acht Meter (!) hat der 19-jährige Abiturient seine Bestleistung von 74,71 Metern zu Saisonbeginn gesteigert. Die ganze Dimension dieses Wurfes wird dadurch noch dokumentiert, dass er mit dieser Weite in Braunschweig Deutscher Meister geworden wäre. Mit Till Wöschler hat das LAZ nach dem ehemaligen U 20-Weltmeister Raphael Holzdeppe im Stabhochsprung einen weiteren Athleten, der für eine kontinuierliche Aufbauarbeit im Bundesleistungszentrum Pate steht. Das LAZ hat ein neues Vorbild für die Jugend.