Wir wählen aus, Sie wählen! So funktioniert das bei der RHEINPFALZ-Sportlerwahl. Sportler aus Zweibrücken und der Umgebung haben im abgelaufenen Jahr 2014 wieder tolle Leistungen vollbracht – welche haben wir für Sie auf dieser Seite in Kurzform noch mal zusammengestellt. Bereits zum 25. Mal haben wir den Lesern am 27. Dezember 2014 Kandidaten vorgestellt – die Vorauswahl hat nach Sichtung der Leistungen die Redaktion getroffen. 1991 ging’s in Zweibrücken los mit der Sportlerwahl, RHEINPFALZ-weit ist die Zweibrücker Ausgabe damit eine der ältesten – jetzt ist also Silberhochzeit. Die Sportwahl-Party, bei der die „RHEINPFALZ-Sportler des Jahres 2014“ gekürt werden, steigt dann am Dienstag, 27. Januar, in der Dieter-Kruber-Halle des LAZ Zweibrücken.

25 Jahre – in dieser Zeit hat sich die Sportlerwahl, haben sich aber auch die sportlichen Akteure enorm entwickelt. Eine Weltmeisterin wie Stabhochspringerin Nastja Ryshich 1999 ist inzwischen mehrfache Mutter, der Olympia-Teilnehmer von 1996, Andrei Tivontchik, ist jetzt Stabhochsprung-Bundestrainer der Frauen, Speerwerfer Alexander Vieweg leitet nun die Geschicke des LAZ Zweibrücken im Vorstand. Dafür war der Fußball-Weltmeister 2014 von Brasilien, Erik Durm aus Rieschweiler-Mühlbach, bei unserer ersten Ehrung der Sportler 1990, 1991 in der alten Geschäftsstelle in der Hauptstraße (Fußgängerzone), noch gar nicht geboren. Der Dortmund-Profi kam erst ein Jahr später zur Welt.

Die Kriterien für unsere Vorauswahl sind seit Jahren unverrückbar: Die Sportler müssen aus dem Verbreitungsgebiet stammen, hier leben oder für einen hiesigen Verein starten. Wir schlagen nur Sportler vor, die mindestens 15 Jahre alt sind. Sie müssen im Jahr 2014 Herausragendes geleistet haben, Titel allein zählen aber nicht. Die RHEINPFALZ- Sportler sollen zudem Vorbilder im Geiste des Fair Play und des Einsatzes für andere sein und abseits der Ergebnislisten ein gutes Beispiel geben.

Die Jugend hat es bei unserer Wahl wegen der Altersgrenze nicht leicht. Einige herausragende Leistungen werden deshalb hier noch mal gewürdigt: Der kleine Karateka Minh Doan (11) von der VT Niederauerbach wurde zum dritten Mal in Folge süddeutscher Meister, Kanute Holger Jung (12) von den Wassersportfreunden (Wsf) Zweibrücken holte Bronze bei der deutschen Schüler-Meisterschaft. Ihre Sportlerwahl-Zeit kommt ganz sicher noch!

Mitmachen und gewinnen

Unter allen Lesern, die Ihre Coupons eingesandt haben oder an der zum zweiten Mal durchgeführten Online-Abstimmung vom 5. bis 16. Januar auf der RHEINPFALZ-Homepage (www.rheinpfalz.de/sportlerwahl-zweibruecken oder über das Banner auf der Titelseite) teilgenommen haben, verlost die RHEINPFALZ ein iPad Mini. Machen Sie Ihre Kreuze auf dem nebenstehenden Original-Stimmzettel (nur solche zählen), schneiden Sie ihn aus und schicken Sie ihn zur RHEINPFALZ-Redaktion, Rosengartenstraße 1-3, 66482 Zweibrücken.

Einsendeschluss zur Teilnahme an der Sportlerwahl ist am Montag, 19. Januar, 12 Uhr. In all den Jahren der Zweibrücker Sportlerwahl sind der Redaktion bisher über 40 000 Stimmzettel ins Haus geflattert. Jetzt sind Sie dran: ankreuzen, ausschneiden, abschicken oder anklicken. Ihre Stimme zählt!