Raphael Holzdeppe
Raphael Holzdeppe

Zweibrücken. Der Achte der Olympischen Spiele von Peking im Stabhochsprung, Raphael Holzdeppe (Foto: pma), vom Leichtathletikzentrum Zweibrücken muss seinen Saisonstart bis zum Meeting in Baunatal am Freitag, 5. Juni, verschieben. Der U 20-Weltmeister laboriert an einer Oberschenkelverletzung, die er sich im Trainingslager in Formia (Italien) zugezogen hatte. Da er rund dreieinhalb Wochen nicht springen konnte, musste der 19-Jährige seine geplanten Starts in Forbach (31. Mai) und Dessau (2. Juni) absagen. „Die Verletzung hat sich als sehr hartnäckig herausgestellt. Ich denke aber, dass ich bis zu den Deutschen Meisterschaften Anfang Juli die nötige Wettkampfroutine bekomme“, erklärte der „Leichtathlet des Jahres“.