Zweibrücken (sai). Beim vierten Himmelsstürmer-Cup des LAZ Zweibrücken jagen amSonntag im Westpfalzstadion viele Stabhochspringer in den Elite-Feldern der Frauen (ab 14 Uhr) undMänner (ab 17 Uhr) noch die jeweilige Landesnorm für die Weltmeisterschaften (22. bis 30. August in Peking).

Lokalmatador Raphael Holzdeppe hat unlängst in Eugene (USA) die deutsche Norm (5,70 m) mit einem Satz über 5,80 m geknackt; sein WM-Start ist als amtierender Weltmeister aber sowieso per Wildcard gesichert. Mit dem Brasilianer Thiago Braz (5,86 m), Carlo Paech (5,75 m) und den beiden Franzosen Kevin Ménaldo (5,71 m) und Valentin Lavillenie (5,70m) – der jüngere Bruder von Olympiasieger Renaud Lavillenie – gehören zudem allein fünf Springer zum 18er-Teilnehmerfeld, die in diesem Sommer schon 5,70 m übersprungen haben.Die Meeting-Rekorde (Männer: 5,51 m, Frauen: 4,49m) sind ernsthaft in Gefahr.

Von den zwölf Frauen hat die Leverkusenerin Silke Spiegelburg (4,55 m) bisher den höchsten Sprung gezeigt. Für Veranstalter LAZ Zweibrücken, der das Meeting erstmals vom August Termin in den Juni und aus der Innenstadt vor dem Rathaus ins Stadion verlegt hat, halten Anna Felzmann (4,40 m), Kristina Gadschiew (4,10 m) und Natasha Montgomery (3,80 m) die Fahne hoch.

Die Nachwuchswettkämpfe werden heute ab 14 Uhr ausgetragen.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
13.–14.06.2015 Himmelsstürmer-Cup 2015 Zweibrücken (Deutschland)