Sportbund lädt zum Tag des Deutschen Sportabzeichens – Bestleistung bei 525 Abnahmen

Der Ehrgeiz ist riesengroß. Die Zweibrücker können am Donnerstag beim Tag des Deutschen Sportabzeichens durch den Sportbund Pfalz den bisherigen Pfalzrekord knacken. Landau hält die Bestleistung seit 2003 mit 575 Sportabzeichen an einem Tag.

Zweibrücken. Mit einem „Tag des Deutschen Sportabzeichens“ hält der Sportbund Pfalz am kommenden Donnerstag, 18. Juni, Einzug in der „Sportabzeichen-Stadt“ Zweibrücken. So darf sich die Stadt durchaus nennen, denn in den Jahren 2008 und 2007 lag sie in der Pfalzrangliste der Kreise und kreisfreien Städte, bei der die Abnahmen in Relation zur Einwohnerzahl gesetzt werden, an erster Stelle. Von 2006 bis 2004 belegte Zweibrücken jeweils Platz zwei hinter Speyer. Mit dem Sportabzeichentag wirbt der Sportbund als Dachverband des pfälzischen Sports für den Fitnesstest.

In Zweibrücker Schulen muss so gut wie keine Werbung mehr für das Sportabzeichen gemacht werden. Die Schülerinnen und Schüler machen jedes Jahr den Großteil an der Gesamtzahl der Abnahmen aus. Im letzten Jahr wurde in Zweibrücken insgesamt 1732 Mal das Sportabzeichen verliehen. Bei der Einwohnerzahl von 34 615 ergibt das eine stolze Quote von fünf Prozent. 1458 Sportabzeichen wurden alleine in den Schulen abgelegt, lediglich 108 sind über die Sportvereine eingereicht worden. Hier sieht der Sportbund noch eine Menge Potenzial, denn Zweibrücken zählt immerhin laut der neusten Statistik 53 Sportvereine mit 12 470 Mitgliedern. Eröffnet wir der Tag des Deutschen Sportabzeichens im Westpfalzstadion um 8.30 Uhr durch den Sportdezernenten der Stadt Zweibrücken, Rolf Franzen, sowie durch die Vizepräsidentin des Sportbundes Pfalz, Jutta Kopf, und Andreas Hartmann, den Kommandeur des Fallschirmjägerbataillons 263. Im Anschluss daran starten die Prüfungen mit den Disziplinen Sprint, Wurf, Sprung, Langlauf sowie Schwimmen im Freibad. Von neun bis 13 Uhr werden die Schulen diese Disziplinen absolvieren. Elf Schulen mit etwa 525 Schülerinnen und Schülern haben sich angemeldet. Um 13.30 Uhr starten die Prüfungen für die Soldaten der Bundeswehr. Hier liegen 250 Anmeldungen vor.

Ab 16 Uhr gibt es die Prüfungen für Jedermann. Jeder, der einmal die Disziplinen testen und wissen möchte, wie fit er ist, ist eingeladen. Ab 16 Uhr sind auch die Vereinsmitglieder aufgerufen, den Fitnesstest abzulegen. Bisher liegen 50 Anmeldungen vor. Prüfungen werden bis 18 Uhr abgenommen. Rund 30 ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer sowie zehn von der Bundeswehr sind im Westpfalzstadion im Einsatz. Eine Zeitmessanlage ist bei den Laufwettbewerben eingerichtet.

Die derzeitigen Anmeldungen lassen den Sportbund Pfalz auf eine Rekordbeteiligung hoffen. Im Jahr seines 60-jährigen Bestehens käme dem Sportbund Pfalz ein neuer Teilnehmerrekord natürlich gerade recht. Vielleicht schaffen es die Zweibrücker, den 2003 in Landau aufgestellten Pfalzrekord zu knacken: Damals wurden 575 Sportabzeichen an einem Tag verliehen.

Weitsprung am Tag des Deutschen Sportabzeichens
Das Westpfalzstadion ist Mittelpunkt beim Tag des Deutschen Sportabzeichens. Foto: pma