Prag. Gina Reuland vom LAZ Zweibrücken hat am Wochenende bei der Hallen-Europameisterschaft in Prag Platz 20 im Stabhochsprung belegt. Die Luxemburgerin sprang am Freitag in der Qualifikation mit 4,30 Meter eine neue Bestleistung und neuen Landesrekord, schaffte es aber nicht unter die besten Acht für das gestrige Finale.

„Das war cool und hat Spaß gemacht“, beurteilte die 22-Jährige gestern als Zuschauerin im Stadion ihren ersten Auftritt bei internationalen Meisterschaften der Aktiven. Über die Bestleistung und den neuen Landesrekord habe sie sich sehr gefreut. Höhentechnisch sei ihr gar nichts anderes übrig geblieben, als 4,30 Meter zu springen: Der Wettkampf begann in der Qualifikation bei 4,10, danach ging’s gleich auf 4,30 Meter. Ihre Einstiegshöhe 4,10 Meter nahm die Mathematik-Studentin an der TU Kaiserslautern im zweiten Versuch, für die Höhe 4,30 Meter brauchte sie noch einen dritten Anlauf. Bei 4,45 Meter war dann Schluss für Reuland, die beim LAZ Zweibrücken in einer Gruppe mit Kristina Gadschiew, Anna Felzmann und Michaela Donie trainiert. Um sich für das Finale zu qualifizieren, musste man am Freitag mindestens 4,55 Meter springen – wie Lisa Ryzih als Achte.

„Es weiß gar nicht, wie gut der Sprung war“, meinte Gina Reuland zur ihrem finalen Satz über 4,30 Meter, „vom Gefühl her war er gut, aber gesehen habe ich den Sprung bisher nicht noch einmal“. Am Samstagnachmittag sah sie bei der Stabhochsprung-Show von Renaud Livillenie im Wettkampf der Herren zu. „Wahnsinn, einfach richtig gut“, meinte sie zum neuen Rekord des Franzosen bei Hallen-Europameisterschaften.

Gestern Morgen ging’s dann mit ihren luxemburgischen Teamkollegen auf einen Abstecher in die tschechische Hauptstadt, bevor wieder die Wettkämpfe samt Stabhochsprung-Wettbewerb der Frauen auf dem Programm standen. Den gewann die Russin Anzhelika Sidorova mit 4,80 Meter vor der Griechin Ekaterini Stefanídi (4,75 m) und der Schwedin Angelica Bengtsson (4,70 m). Die Deutsche Lisa Ryzih konnte nicht starten, Katharina Bauer scheiterte dreimal an der Anfangshöhe (4,40 m). Für Gina Reuland geht es heute mit dem Flieger zurück nach Frankfurt, dann weiter nach Kaiserslautern.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
06.–08.03.2015 Hallen-Europameisterschaften 2015 Prag (Tschechien)