Saarbrücken/Zweibrücken. Bei der sechsten Auflage der Hallen-Meisterschaft der Großregion in Saarbrücken hat LAZ-Stabhochspringerin Salome Schlemer wichtige Punkte zum Sieg der rheinland-pfälzischen Leichtathleten beigesteuert. Bei dem Team-Vergleichswettkampf belegte Schlemer mit 3,70 Metern Rang zwei. Lediglich die Anzahl der Fehlversuche verhinderten einen Sieg der Zweibrückerin. Den schnappte sich somit die höhengleiche Luxemburgerin Edna Semedo Monteiro. „Mein zweiter Versuch über 3,80 Meter war echt knapp. Mir hat wirklich nur ein bisschen mehr Arbeit am Stab beziehungsweise ein härterer Stab gefehlt“, resümierte die 21-Jährige Schlemer nach dem Wettkampf ganz zufrieden. Denn die die Gesamtpunkte (85) reichten trotzdem für den Sieg der Mannschaft aus Rheinland-Pfalz vor dem Saarland (82) und Lothringen (73). Weitere Teilnehmer des Länderkampfes kamen aus Luxemburg, dem Elsass und erstmals auch aus der Champagne. Für das Saarland war die Saarbrücker Weitspringerin Sosthene Moguenara, Freundin von LAZ-Stabhochspringer Raphael Holzdeppe, mit 6,42 Metern eine der stärksten Punktelieferantinnen.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
28.01.2017 Hallen-Meisterschaft der Großregion plus 2017 Saarbrücken (Deutschland)