Im Stadionoval läuft es zum Saisonanfang rund für die Laufgruppe von Thomas Zehfuß des Leichtathletikzentrums (LAZ) Zweibrücken. Das zeigte sich bei der Energisade in Saarbrücken. Daniel Guth, der seit diesem Jahr bei den Männern startet, gewann bei seinem ersten Wettkampf seine Sprints über 100 Meter in 11,13 Sekunden und über 400 Meter in 50,54 Sekunden. Damit zeigte er einen sehr starken Saisoneinstieg. Aline Krebs, ebenfalls seit diesem Jahr bei den Frauen startend, trug sich ebenfalls zweimal in die Siegerliste ein. Im 200 Meter Sprint gewann sie mit 26,77 Sekunden deutlich, auf ihrer Paradestrecke, den 800 Metern, siegte sie in 2:18,53 Minuten.
Die Starter im Schülerbereich waren ebenfalls flott unterwegs. Lisa Sewohl benötigte als Schnellste des Laufs über 800 Meter der Schülerinnen A 2:24,65 Minuten. Auf Platz zwei folgte Laura Müller (2:30,06 Minuten) vor Larissa Häfner (2:32,77 Minuten), beide ebenfalls vom LAZ Zweibrücken. Dabei mussten sich Müller und Häfner gegen zwei Jahre ältere Konkurrentinnen durchsetzen. Luisa Faber wurde in diesem Lauf Siebte in 2:53,72 Minuten. Zwei zweite Plätze erreichte Tim Ruhstorfer bei den Schülern A. Im 100 Meter Sprint lief er in 12,38 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit, die 1000 Meter absolvierte er in 2:56,58 Minuten. Denise Weber wurde Vierte über 100 Meter der Schülerinnen A in 13,91 Sekunden. In der weiblichen Jugend B erreichte Ina Scheerer über 200 Meter den fünften Platz in 28,37 Sekunden. Außer Wertung startete die 3x800 Meter Staffel des LAZ der Schülerinnen B in der Besetzung Lea Scheerer, Lisa Scheib und Eileen Bischoff. Mit der Zeit von 8:21,82 Minuten hätte sie den sechsten Platz erreicht.