Die Stabhochspringer des Leichtathletikzentrums (LAZ) Zweibrücken um Nachwuchstrainer Helmut Kruber starteten mit fünf Siegen erfolgreich in das neue Jahr. Beim regionalen Leichtathletik-Hallenmeeting in Landau zeigte besonders Franziska Kappes erneut ihr großes Talent. Sie gewann in der Altersklasse der 13-jährigen Mädchen mit einer neuen Bestleistung von 3,10 Metern. »So hoch wie sie springt zurzeit niemand in Rheinland-Pfalz«, kommentierte Kruber die Sieghöhe seiner Schülerin, die mit 1,35 Metern auch den Hochsprungwettbewerb für sich entscheiden konnte. Ihre Vereinskameradin Renée Backes stellte im Stabhochsprung ihre Bestleistung ein und wurde mit 2,70 Metern Zweite hinter Kappes. In der Altersklasse der 15-jährigen Schülerinnen gewann Anna Felzmann, die einen neuen Stab testete. Sie bewältigte genau drei Meter. Hinter ihr belegte Sarah Becker, die mit 2,80 Metern ihre Bestleistung um 30 Zentimeter deutlich steigern konnte, den zweiten Platz.

Jeanette Drexler siegte in der weiblichen B-Jugend mit 2,80, ihr Vereinskamerad Daniel Clemens wurde mit 3,70 Metern Erster bei den 15 Jahre alten Schülern. Ina Sohns gewann in der Altersklasse der zwölfjährigen Mädchen mit 2,40 Metern. Franziska Kappes siegte zudem mit 1,35 Metern im Hochsprungwettbewerb, zu dem sie sich spontan nachgemeldet hatte.

Die letzten 10 Artikel

Datum Titel
06.01.2007 Werfer im Saarland erfolgreich