Die Pfalzmeisterschaften der Leichtathleten in Eisenberg erwiesen sich am vergangenen Samstag erneut als gutes Pflaster für die Athleten des LAZ Zweibrücken. Insgesamt neun Titel und 13 weitere Podestplatzierungen konnten sie einfahren. Sprinterin Sina Mayer gelang erneut ein Doppelsieg.

Eisenberg. Wie schon vor zwei Wochen bei den Westpfalzmeisterschaften gelang Sina Mayer auch am Wochenende wieder das Double aus 100 und 200 Meter. Auf der kürzeren Distanz wurde sie in 12,09 sec. gestoppt, über die 200 Meter blieb sie in 24,95 sec. erneut unter 25 Sekunden. Lara Scheuer belegte über 100 Meter Rang fünf (13,92 sec.). Ebenfalls siegreich konnte Anna Felzmann ihren Wettkampf im Stabhochsprung gestalten. Sie gewann mit einer Höhe von 4,20 m deutlich vor Vereinskameradin Michaela Donie (3,50 m). Für Salome Schlemer reichte es über 100 Meter Hürden zum zweiten Platz (17,59 sec.), die gleiche Position erreichte Paula Lapp im Dreisprung (9,69 m).

Auch bei der weiblichen Jugend U18 lief es gut für das LAZ. Lee Wegener (3,10 m) holte sich Gold im Stabhochsprung, Zweite wurde Paula Lapp (2,80 m). Anne Cassel (2,50 m) und Salome Schlier (2,40 m) kamen auf die Ränge fünf und sechs. Einen Doppelsieg mit dem Stab gab es auch bei der W13. Hier setzte sich Jessica Fleischhauer (2,30 m) vor Helena Noll (2,20 m) durch. Fleischhauer wurde zudem Vierte im Hochsprung (1,20 m). Den gleichen Rang belegte Lea Passauer über 60 Meter Hürden (11,36 sec.). In der Altersklasse W12 ging der Titel im Stabhochsprung ebenfalls nach Zweibrücken. Larissa Schwendler (2,20 m) siegte vor Leah Rosar (2,10 m) und Angelina Günther (2,00 m). Letztere holte außerdem Silber mit dem Speer (15,00 m). Knapp am Podium vorbei schrammte Hannah Schmitz als Vierte über 800 Meter, sie steigerte ihre Bestzeit aber deutlich auf 2:53,34 Minuten.

Auch die Männer zeigten sich im Stabhochsprung von ihrer besten Seite. Jan Rio Krause gewann mit 4,40 m vor Fahad Sadig (3,90 m), Nicolas Cassel (3,10 m) und Jonas Klein (3,10 m) wurden Vierter und Fünfter. Im Speerwurf belegte Lukas Omlor mit 46,71 m den dritten Platz. Bei der männlichen Jugend U18 hieß der Sieger mit dem Stab Lars Voigt (4,10 m), Alexander Jung (3,90 m), Robin Crauser (3,10 m) und Nicolas Hasselbach (3,00 m) belegten die Ränger drei bis fünf. Einen guten vierten Platz erlief Fabian Morsch über 800 Meter (2:07,82 min.). Einen Vierfachsieg für das LAZ gab es im Stabhochsprung der Altersklasse M13. Tristan Mayer (2,30 m) setzte sich vor Jakob Legner (2,20 m), Philipp Kranz (2,20 m) und Mirza Terzic (2,00 m) durch.

Einige LAZ-Nachwuchsstabhochspringerinnen
Einige LAZ-Nachwuchsstabhochspringerinnen (Foto: Helmut Kruber)
Siegerehrung Stabhochsprung der Frauen: Michaela Donie und Anna Felzmann.
Siegerehrung Stabhochsprung der Frauen: Michaela Donie und Anna Felzmann. (Foto: Helmut Kruber)
Die männliche Jugend M13 auf dem Siegerpodest.
Die männliche Jugend M13 auf dem Siegerpodest. (Foto: Helmut Kruber)

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
09.05.2015 Pfalzmeisterschaften 2015 Eisenberg (Deutschland)