Landau. Daniel Clemens hat bei den Leichtathletik-Pfalzmeisterschaften am Wochenende in Landau im Stabhochsprung 5,50 Meter überflogen. Die Sprinter Sina Mayer (beide LAZ Zweibrücken) und Christian Kiemstedt (ABC Ludwigshafen) waren ziemlich schnell unterwegs.

Daniel Clemens will in diesem Jahr unbedingt eine Bestleistung aufstellen. Seine derzeitige stammt noch aus dem Jahr 2013 – bei seinem Sieg bei den Militär-Weltmeisterschaften übersprang der Zweibrücker 5,60 Meter. „Es wird jetzt mal Zeit“, sagt der 24-Jährige daher.

Am Samstag in Landau ist es fast so weitgewesen. Nachdem Clemens 5,50 Meter überquerte hatte, ließ er 5,62 Meter auflegen – zwei Versuche über diese neue persönliche Rekordhöhe sahen schon ganz gut aus. Immerhin konnte Clemens aus dem Wettkampf mit 5,50 Metern– und damit mit einer Jahresbestleistung gehen. Nun folgen eine ganze Reihe an Wettkämpfen als Vorbereitung auf die deutschen Meisterschaften. „Dort möchte ich mich dann bestmöglich verkaufen“, sagt Clemens.

Seine Vereinskameradin Sina Mayer ist schon einen Schritt weiter. Sie stellte am Samstag zwei persönliche Bestleistungen auf: Über 100 Meter lief die 21-Jährige 11,51 Sekunden und über die doppelte Distanz 24,26 Sekunden. „Ich bin derzeit sehr gut drauf“, freute sich Mayer. Da konnte sie auch ein Fehlstart über 100 Meter nicht stoppen. Flugs wurde ein Einlagelauf organisiert, in dem der Schützling von Karl-Heinz Werle die Bestzeit lief. Pfalzmeisterin über 100 Meter wurde Carlotta Buckel (ABC Ludwigshafen) in 12,20 Sekunden. Am kommenden Wochenende will Mayer bei der Kurpfalz-Gala in Weinheim am liebsten eine weitere Bestzeit folgen lassen. „Gegen schnelle Konkurrenz ist das sicherlich möglich“,sagt Mayer, die bei den deutschen Meisterschaften Mitte Juni in Kassel den Endlauf anpeilt.

Auf das Rennen mit den „schnellen Jungs“ in Weinheim freut sich auch Christian Kiemstedt. Der Sprinter vom ABC Ludwigshafen gewann in Landau ungefährdet die 100 (10,78) und 200 Meter (22,13). Aufgrund von Wadenproblemen hatte der 23-Jährige die Hallensaison frühzeitig abbrechen müssen, konnte aber früher in die Sommer-Vorbereitungeinsteigen.Davon profitiert der Schützling von Juri Tscherer nun. Ein weiterer TschererSchützling, Meike Reimer, gewann den Hochsprung der Frauen. Die Vierte der Europameisterschaften der U20 von 2015 übersprang 1,76 Meter. Für sie folgen nun wichtige Wettkämpfe im Hinblick für die Qualifikation für die U20-WM in Polen. Der erste am Donnerstag in Eppingen. Die Norm steht bei 1,83 Metern. Den Hochsprung der Männer gewann Sebastian Schultz (TV Rheinzabern) mit 2,00 Metern, die 400 Meter Roy Heilmann (LG Neustadt/49,34).

Ein Doppelsieg in der U20 gelang Tselios Konstantinos über 100 (11,26) und 200 Meter (22,50). Patrick Berlejung (beide ABC) lief über 800 Meter 1:55,85 Minuten. Das Kugelstoßen sowie das Diskusund Speerwerfen gewannen Lea Römer (TV Offenbach) in der U20 und Bastian Küver (TG Oggersheim) in der M15. In der U18 siegte Kassandra Römer (1. FC Kaiserslautern) über 100 Meter in 12,60 Sekunden (VL 12,57), Melissa Maurer (TG Oggersheim)über800Meter(2:17,85) und Lara Hümke (LTV Bad Dürkheim) im Weitund Hochsprung (5,25 bzw. 1,64) sowie Diskuswurf (40,21). Drei Titel holten in der M12 Jannis Heintz (LAZ) und Connor Schössow (TSG Mutterstadt) in der M14.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
22.05.2016 Pfalzmeisterschaften 2016 (U20/U16) Landau (Deutschland)
21.05.2016 Pfalzmeisterschaften 2016 (M/F/U18/U14) Landau (Deutschland)