Zweibrücken. Der städtische Sportausschuss nickte am Dienstagabend die Beschlussvorlagen der Verwaltung für Vereinszuschüsse ab. Demnach erhalten die Wassersportfreunde (Wsf) Zweibrücken für die Teilnahme an deutschen Meisterschaften 4120 Euro, das LAZ Zweibrücken für DM-Teilnahmen 2100 Euro, der TuS Wattweiler für das Sanieren der Heizung und den Umbau des Tankraumes zum Sportgeräte-Lager 3100 Euro, die TSG Mittelbach-Hengstbach für Sanierung und Umbau einer Umkleidekabine für Mädchen 2100 Euro und der TC Weiß-Blau Zweibrücken für die Sanierung der Umkleiden 1200 Euro. Im Zug der allgemeinen Sportförderung erhalten zudem folgende Vereine Zuschüsse: EHC Zweibrücken 5215 Euro, ERC Homburg/Zweibrücken 1690 Euro, Kegelring Zweibrücken 1600 Euro, Tanz-Club Royal Zweibrücken 1580 Euro, TC 1987 Zweibrücken 1360 Euro; 1. Squash-Club Zweibrücken, Hockeyclub Flyers Zweibrücken, PSG Voltigieren Zweibrücken und die VRG Südwestpfalz je 1200 Euro sowie die Wsf Zweibrücken 1120 Euro.