Regensburg. Beim SparkassenCup in Regensburg hat Sina Mayer am Wochenende erneut einen guten Auftritt hingelegt. Die Sprinterin des LAZ Zweibrücken belegte im Finale über die 100 Meter in 11,53 Sekunden Rang vier. Rebekka Haase (LV Erzgebirge) siegte in 11,34 Sekunden vor Alexandra Burghardt (MTG Mannheim, 11,51 sec) und Yasmin Kwadwo (MTG Mannheim, 11,51 sec). Ihr Ziel – nach dem guten Saisonstart mit zwei neuen Bestzeiten über 100 (11,51 sec) und 200 Meter (24,26 sec) – über die 100 Meter die 11,45 Sekunden und damit die Norm für das JuniorElite-Team des Deutschen Leichtathletik-Verbands (DLV) zu knacken, hat Mayer allerdings verpasst. Die nächste Chance dazu hat sie am übernächsten Wochenende bei den deutschen Meisterschaften in Kassel.