Mit insgesamt elf Titeln, drei bei den Aktiven, sieben bei der Jugend und einer bei Schülern, war das LAZ Zweibrücken einer der erfolgreichsten Vereine bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in Ludwigshafen.

Zweibrücken/Ludwigshafen. Nach den Pfalzmeisterschaften am vergangenen Wochenende erweiterten vom LAZ Zweibrücken bei den Aktiven Mittelstrecklerin Aline Krebs über 1500 Meter, Stabhochspringerin Kristina Gadschiew mit neuer Bestleistung von 4,61 Meter und Hochspringerin Anja Wich-Heiter ihre Titelsammlung bei den Landesmeisterschaften am Samstag in Ludwigshafen (wir berichteten). Dazu gehörte auch die Kugelstoßerin Hanna Luxenburger. Die Schülerin der 9. Klasse des Hofenfels-Gymnasiums und Schützling von Marianne Kruber errang nach der Landesmeisterschaft im Freien nunmehr auch in der Halle mit 11,43 Meter den Titel. Da wollte der Abiturient Jan Rothhaar nicht nachstehen. Über 60 Meter Hürden siegte das Talent von Trainer Karl-Heinz Werle über 60 Meter in 8,22 Sekunden. Mit seiner neuen Bestzeit erfüllte er gleichzeitig die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Leverkusen.

Ebenfalls eine neue Bestleistung stellte bei der B-Jugend die 16-jährige Evelyn Fomenko im Stabhochsprung mit 3,80 Meter auf, die von Bundes- und Heimtrainer Andrei Tivontchik betreut wird. Sie verwies ihre Mannschaftskameradin Maria Moch (3,40) auf Platz zwei. Bei der A-Jugend siegte die Mauschbacherin Michaela Donie mit 4,00 Meter, während bei den Jungen in der gleichen Altersklasse Jan Rio Krause bei seinem Titelgewinn mit 4,20 Meter die Konkurrenz um 20 Zentimeter distanzierte.

Bei der Jugend B demonstrieret Lukas Hallanzy seine Klasse mit 4,70 Meter. Sein Mannschaftskamerad schaffte als Dritter mit 3,90 Meter den Sprung aufs Treppchen, gefolgt von Nicolas Dietz (3,60).

Eine erfolgreiche Bilanz kann auch LAZ-Trainer Thomas Zehfuß mit drei Titeln über die Mittelstrecken ziehen. Neben Aline Krebs gewann Lisa Sewohl nach einem taktisch klugen rennen bei der B-Jugend über 1500 Meter in 4:27,78 Minuten die Goldmedaille mit einer neuen persönlichen Bestleistung. Laura Müller war in 2:20,45 Sekunden in der gleichen Altersklasse über 800 Meter nicht zu schlagen. Eine Silbermedaille errang Alexandra Roth über 800 Meter bei den Frauen, wobei sie gegenüber den Pfalzmeisterschaften in 2:15,83 Minuten ihre persönliche Bestmarke um vier Sekunden steigerte. Zweite wurde auch Eileen Bischof im 300-Meter-Sprint in 43,68 Sekunden.

Pech hatte die Zweitplatzierte Sina Mayer im 60-Meter-Sprint. In 7,96 Sekunden verfehlte sie um eine Hundertstel die Norm für die Jugendmeisterschaften.

Laura Müller sicherte sich die Landesmeisterschaft bei der B-Jugend über 800 Meter
Laura Müller sicherte sich die Landesmeisterschaft bei der B-Jugend über 800 Meter in 2:20,45 Minuten. Foto: Kruber