Zweibrücken. Großer Bahnhof gestern Abend im Rathaus für die Zweibrücker Teilnehmer der Leichtathletik-Weltmeisterschaft. „Sie sind es, die den Namen unserer Stadt als Sportbotschafter nach außen tragen“, sagte ein sichtlich stolzer Oberbürgermeister Kurt Pirmann während der Ehrung von Stabhochspringer Raphael Holzdeppe und Speerwerferin Christin Hussong. Letztere belegte bei der WM in Peking mit einer Weite von 62,98 Metern Platz sechs. Holzdeppe erkämpfte sich mit einer Höhe von 5,90 Metern die Silbermedaille. Pirmann bescheinigte den beiden, mit ihren Leistungen Zweibrücken wie sonst unüblich ins Rampenlicht zu setzen. Er wies auch darauf hin, dass in der Rosenstadt für solche Erfolge die Grundlagen geschaffen worden seien: „Hier gibt es gute Angebote – bei vielen Sportarten sogar in mehreren Vereinen.“ Die Kommune werde eine Ehrung für Sportler kreieren, die Hervorragendes geleistet haben. So soll von diesen künftig ein Bild das Rathaus-Foyer zieren.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
22.–30.08.2015 Weltmeisterschaften 2015 Peking (China)