Auszeichnung mit Ehrenmedaille und Ehrennadel

Alle zwei Jahren zeichnen Stadt und Stadtverband für Sport die erfolgreichen Sportler Zweibrückens aus. Am Freitagabend in der Aula des Hofenfels-Gymnasiums war es wieder soweit.

Zweibrücken. Die Aula des Hofenfels-Gymnasiums ist voll besetzt. Um die Tische und Stühle drängen sich zahlreiche Sportler, Nachwuchsathleten, Eltern, Trainer, Vereinsfunktionäre sowie Vertreter der Stadt und der Stadtratsfraktionen. Alles, was im Zweibrücker Sport Rang und Namen hat, ist an diesem Freitag zusammengekommen, um den Sport in der Rosenstadt zu feiern – um sich selbst zu feiern.

„Die Leistung der Sportler zeigt, dass es sich lohnt, sich anzustrengen.“ Mit diesen Worten leitet der Zweibrücker Sportdezernent Rolf Franzen seine kurze Begrüßungsrede ein. Er bedankt sich bei den Athleten, „dass Sie dazu beigetragen haben, den Namen der Stadt Zweibrücken über die Stadtgrenzen hinaus bekannt gemacht zu haben“.

Rolf Franzen

„Es lohnt sich, sich anzustrengen.“
Rolf Franzen, Sportdezernent

Die erfolgreichsten Sportler der vergangenen zwei Jahre werden vom Stadtverband für Sport und der Stadt ausgezeichnet, vorgenommen von Franzen und Eckhart Schiller, Vorsitzender des Stadtverbands für Sport. Für die Teilnahme und Erfolge bei internationalen Meisterschaften gibt es die Sportehrenmedaille in Silber und Gold. „Bitte warten Sie mit Ihrem Applaus, bis wir alle Sportler jeder Kategorie genannt haben“, bittet der Sportdezernent noch. Doch umsonst. Jeder aufgerufene Athlet wird mit dem ihm gebührenden Beifall einzeln belohnt. Als Leichtathletin und WM-Teilnehmerin Kristina Gadschiew vom LAZ Zweibrücken aufgerufen wird, ist der Applaus im Saal groß. Auch beim Olympia-Teilnehmer des vergangenen Jahres, Raphael Holzdeppe. Das LAZ ist mit insgesamt elf Ausgezeichneten in der Kategorie Silber und Gold besonders erfolgreich. Dennoch bietet der Abend einen Überblick über sehr viele erfolgreiche Sportarten: vom Reitsport in allen Facetten über Schwimmen, Turnen, Tischtennis, Judo, Fechten, Kanu bis hin zum Basketball oder Karate. So holt sich Kirsten Schmitt, die Meisterin der deutschen Amateurreiter vom Pfälzischen Rennverein, ihre Urkunde und Medaille in Gold direkt hinter Speerwerfer Till Wöschler ab. Die zierliche Amazone verschwindet dabei völlig hinter dem breiten Rücken des Hünen. Auch sonst gibt es Momente zum Lachen. Als sich Triathlet Hartmut Andres, der in diesem Jahr den Ironman auf Hawaii beendete, seine Medaille in Silber abholen will, begrüßt Franzen – auf einen Tipp von SPD-Fraktionschef Fritz Presl hin – den wohl am weitesten gereisten Fanclub des Abends: Andres’ Schwester Helga war mit ihrem Ehemann aus der Partnerstadt Barrie (Kanada) extra zur Ehrung angereist. Für ihre besonderen Verdienste über lange Jahre im Sport wurden auch drei ehrenamtliche ausgezeichnet: Heinrich Schmahl vom Pfälzischen Rennverein, Jürgen Lambert vom Reit- und Fahrverein Zweibrücken sowie Werner Adolf von der VT Niederauerbach.

Sportehrenmedaille in Gold erhielten Schmitt, Becker, Wöschler, Benner, Holzdeppe, Donie und Clemens (von links)
Die Sportehrenmedaille in Gold erhielten Kirsten Schmitt, Johanna Becker, Till Wöschler, Natasha Benner, Raphael Holzdeppe, Michaela Donie und Daniel Clemens (von links). Fotos: Marco Wille
Kristina Gadschiew bei der Sportlerehrung 2009
Rolf Franzen und Eckhart Schiller überreichen Kristina Gadschiew (von links) ihre Sportehrenmedaille mit Urkunde.

Auf einen Blick

Sportehrennadel:
  • Lukas Agne
  • Tascha Arnold
  • Dennis Bernhardt
  • Jessica Bill
  • Marc Brendamour
  • Daniel Clemens
  • Vanessa Colling
  • Eva Dexl
  • Dunja Dimitrijevic
  • Natascha Drackert
  • Anna Felzmann
  • Christoph Gawehns
  • Lena Guth
  • Hanna Hess
  • Sebastian Höfner
  • Christin Hussong
  • Denise Hussong
  • Thomas Jung
  • Jennifer Klein
  • Sara-Cathrin Krieg
  • Francesca Kupper
  • Jeniffer Marhöfer
  • Annika Meyer
  • Laura Molter
  • Denise Müller
  • Laura Müller
  • Philipp Nidezki
  • Lena Quach
  • Kathrin Raquet
  • Patrick Schmidt
  • Marius Schuler
  • Eric Schultheiß
  • Chantal Sefrin
  • Marc Stegner
  • Denise Weber
  • Luisa Witzgall
  • Till Wöschler
  • Kerstin Wrobel (alle HFG)
  • Paula Becker
  • Johanna Becker
  • Deborah Brach
  • Catherine Dejon
  • Jasmin Glahn
  • Kim Grunder
  • Sara Hettrich
  • Marie-Louise Hugo
  • Alexandra Kipping
  • Anne Meister
  • Katharina Schmidt (alle HHG)
  • Luisa Faber
  • Evelyn Fomenko
  • Leonie Günther
  • Laura Jahreiß
  • Maria Moch
  • Luise Seelbach
  • Denise Weber (alle gute Platzierung Landesjugendsportfest 2008)
Sportehrenmedaille:
  • Rutger Kuwertz (1. Judo-Club)
  • Angelina Dietz
  • Luisa Faber
  • Larissa Häffner
  • Lea Hüther
  • Anne Krämer
  • Julian Krämer
  • Hanna Luxenberger
  • Laura Müller
  • Teresa Persard
  • Anne Pfeiffer
  • Alexandra Reinking
  • Nina Scheidhauer
  • Isabelle Schollenberger
  • Lisa Sewohl
  • Christian Stütze
  • Jens Werrmann (LAZ)
  • Birgit Hohlweg (Reitverein Einöd)
  • Jessica Biess
  • Alexandra Lonova
  • Ann-Cathrin Müller
  • Vanessa Müller
  • Manfred Reitmeier (alle RSV Gestüt Birkhausen)
  • Sascha Als
  • Joshua Auneau
  • Paula Becker
  • Felix Benn
  • David Biehl
  • Dorothea Bischof
  • Marc Bischof
  • Judith Brach
  • Deborah Brach
  • Maurice Cadet
  • Catherine Dejon
  • Seline Dinger
  • Svenja Dort
  • Dirk Ehrmantraut
  • Gregor Euskirchen
  • Holger Euskirchen
  • Mirja Fissler
  • Katja Glawion
  • Markus Hauk
  • Marie-Louise Hugo
  • Natascha Jeziorski
  • Karsten Klug
  • Benjamin Koch
  • Paul Miller
  • Patrick Müller
  • Gerd Müller
  • Dennis Rendgen
  • Kira Richter
  • Susanne Schmidt
  • Katharina Schmidt
  • Steffen Stauder
  • Jürgen Stolle
  • Marik Urbschat
  • Naomi Urbschat
  • Johannes Wilhelm
  • Christian Zähringer (alle VTZ)
  • Jan Dincel
  • Leoni Ehrmantraut
  • Falk Emrich
  • Marvin Emrich
  • Nils Oliver Freimuth
  • Julia Fuchs
  • Tanja Gebauer
  • Stephanie Lauer
  • Melanie Lauer
  • Sophie Lüthke
  • Patrick Podolla
  • Thomas Roller
  • Mara Sefrin
  • Rabea Sefrin
  • Philipp Simmet
  • Marlene Simmet
  • David Spang
  • Caroline Veith
  • Sven Walter (alle Wsf)
Sportehrenmedaille in Bronze:
  • Eva Schmidt (1. Judo-Club)
  • Leonor Dörner
  • Jessica Flat
  • Annette Sawal
  • Pia Schmidt
  • Catrin Schneble (alle Karate-Dojo-Kyohan)
  • Jürgen Bischof
  • Marc Brendamour
  • Bernhard Brenner
  • Anna Felzmann
  • Alexander Gakstädter
  • Leonie Günther
  • Caroline Günther
  • Daniel Guth
  • Aline Krebs
  • Daniel Martinez
  • Maria Moch
  • Marlon Odom
  • Volker Petri
  • Tim Ruhstorfer
  • Marc Stegner
  • Janine Vieweg
  • Anja Wich-Heiter
  • Hannah Wilhelm (alle LAZ)
  • Anna Dax
  • Swenja Gärtner
  • Pauline Hollinger
  • Liselotte Kast
  • Anja Off
  • Ramona Reinke
  • Julia Weh
  • Christina Weiss
  • Larissa Wild (alle RSV Gestüt Birkhausen)
  • Ilana Huber
  • Ann-Kathrin Welter
  • Kathrin Turon (alle VTZ)
  • Rene Orth
  • Neil Pallmann
  • Thorsten Podolla (alle Wsf)
  • Karin Bißbort
  • Denise Husson
  • Stella Hussong (alle TTC Mittelbach)
Sportehrenmedaille in Silber:
  • Tobias Teucke
  • Otmar Wolter (alle 1. Judo-Club)
  • Evelyn Fomenko
  • Kristina Gadschiew
  • Lukas Hallanzy
  • Franziska Kappes
  • Jan Rio Krause
  • Sara-Cathrin Krieg
  • Ann-Kathrin Schwarz (alle LAZ)
  • Helmut Dehaut
  • Ingeborg Franke
  • Thorsten Hartkorn
  • Felicitas Peetz (alle VTZ)
  • Hartmut Andres
  • Sebastian Lotze
  • Till Pallmann
  • Florian Schmidt
  • Frank Schmidt (alle Wsf)
Sportehrenmedaille in Gold:
  • Natasha Benner
  • Daniel Clemens
  • Michaela Donie
  • Raphael Holzdeppe
  • Till Wöschler (alle LAZ)
  • Kirsten Schmitt (Pfälzischer Rennverein)
  • Johanna Becker (VTZ)
Verdienste:
  • Heinrich Schmahl (Pfälzischer Rennverein)
  • Dr. Jürgen Lambert (RuF-Verein)
  • Adolf Werner (VTN)