Die Zweibrücker Leichtathleten sind wieder auf den Pfalzmeisterschaften unterwegs und das sehr schnell, sehr hoch und sehr weit. Am ersten Tag zeigten die U20 und U16 Jugendlichen ihr Können.

Einen aufregenden Tag hatte am Samstag Thorben Henkel. Im Weitsprung führte er mit einer neuen Bestleistung von 5,06 Meter bis zum letzten Versuch. Hier sprang sein Konkurrent Bastian Daum vom LTV Bad Dürkheim, dieselbe Weite und wurde dank einer besseren zweiten Weite Pfalzmeister vor Henkel. Den Ärger über den knappen Vizetitel verwandelte er auf der nachfolgenden 60 Meter Strecke in einen großen Erfolg um. Mit 7,75 Sekunden qualifizierte er sich souverän für das Finale in der M14. Dort holte er sich mit gutem Abstand auf den Zweiten den Titel, mit einer nochmals verbesserten Zeit von 7,64 Sekunden.

Eine Reihe von Pfalzmeistertiteln holten sich die Stabhochspringer/innen und verteidigten damit die Stabhochsprung-Tradition des LAZs. Besonders gefreut hatte sich Sofie Martin über den Titel und eine neue Bestleistung mit 3,10 Meter. Sie stieg wesentlich später in den Wettkampf als ihre Mitspringerinnen in der Jugend W14 ein, übersprang aber jede Höhe direkt im ersten Versuch.

Im Wettbewerb der Jugend M15 lieferten sich Julian Schunck, Jakob Legner und Mirza Terzic einen Dreikampf um den ersten Platz. Als Sieger ging hier Julian Schunck mit ebenfalls einer neuen Bestleistung von 4,05 Meter hervor. Zweiter wurde Jakob Legner mit 3,70 Meter und Mirza Terzic Dritter ebenfalls mit 3,70 Meter aber ein paar Fehlversuchen mehr. Weitere Titelgewinner im Stabhochsprung in der U20 sind Leah Rosar mit 2,90 Meter und Tristan Mayer mit 3,60 Meter. Den Vizetitel erreichten Colin Veit in der M14 mit 2,70 Meter und Phillip Kranz in der U20 mit 3,50 Meter.

Erfolgreich waren auch die Athletinnen der Jugend W15. Paula Götze gewann im Hochsprung mit einer Höhe von 1,51 Meter. Sie steigerte damit ihre Bestleistung von 1,44 Meter um ganze 6 cm. Zusätzlich lief sie über die 60 Meter Hürden in 10,24 Sekunden als Zweite ins Ziel und holte sich am Ende des Tages einen weiteren guten Sieg über die 800 Meter Strecke in 2:36,19 Minuten. Über die 300 Meter Laufstrecke sicherte sich ihre Trainingskollegin Hannah Schmitz mit einer Sekunde Vorsprung auf die Zweite in 45,62 Sekunden ebenfalls den ersten Platz. Einen guten Wettkampf lieferte auch Celina Paul. Sie wurde zweimal Vizepfalzmeisterin über die 60 Meter in 8,45 Sekunden und im Weitsprung mit 4,46 Metern.

Auch Luna Neef belegte den zweiten Platz in der weiblichen Jugend U20. Sie trat im Kugelstoßen an und stieß sich mit guten 10,38 Meter zu Silbermedaille. In derselben Altersklasse feierte Dilara Camyurdu über die 400 Meter ihren Sieg mit einer knappen Minute. Die Uhr stoppte bei 1:00,97 Minuten als Sie die Ziellinie erreichte.

Die sehr guten Erfolge der Athleten und Athletinnen des LAZ Zweibrückens lassen das Beste auch für den zweiten Tag der Pfalzmeisterschaften hoffen!

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
12.01.2019 Pfalz-Hallenmeisterschaften U20/U16 Ludwigshafen am Rhein (Deutschland)