Die Zweibrücker Leichtathleten sind wieder auf den Pfalzmeisterschaften unterwegs und das sehr schnell, sehr hoch und sehr weit. Am zweiten Tag zeigten die Männer, Frauen, U18 Jugendliche, die 13- und 12-Jährigen ihr Können.

In sehr guter Form präsentierte sich Milena Heintz. Sie lief in den Vorläufen über 60 Meter in 8,01 Sekunden allen davon. Dies wiederholte sie im Finale mit einer noch besseren Zeit von 7,98 Sekunden und wurde damit Pfalzmeisterin der weiblichen Jugend U18. Einen weiteren Titel ersprang sie sich mit 7cm Abstand zur Zweitplatzierten im Weitsprung. Im letzten Versuch konnte Heintz sich hier auf 5,15 Meter steigern und sicherte sich damit die Goldmedaille.

Ein weiterer Sieger über 60 Meter wurde Luca Wilhelm in der Jugend M12. Nach einem guten Vorlauf steigerte er seine Zeit im Finale noch einmal und gewann in 8,91 Sekunden den Pfalzmeistertitel. Neben den 60 Metern liefen die Zweibrücker Athleten auch über die 800 Meter mit großem Erfolg. Allen voran Lars Klein welcher seine Bestleistung um ganze 3 Sekunden steigern konnte. Nun ist er mit 2:07,02 Minuten nur noch 2 Sekunden von der Qualifikation für die süddeutschen Meisterschaften entfernt. Mit dieser sehr guten Zeit lief er seinen Gegnern in der U18 davon und wurde Pfalzmeister.

Dritter wurde im selben Rennen, Trainingskollege Felix Nissen mit 2:24,66 Minuten, welcher zum allerersten Mal ein 800 Meter Rennen absolvierte. Ebenfalls zum allerersten Mal in der Halle auf dieser Strecke war Fabian Lichtel (M13) unterwegs. Auf den letzten Metern überholte er in seinem Rennen noch zwei vor ihm und lief schließlich als Zweiter mit 2:30,54 Minuten ins Ziel.

Auch am zweiten Tag der Pfalzmeisterschaften erreichten die Stabhochspringer wieder einiges an Gold-Höhen. Viele der Springer/innen sprangen heute bereits zum zweiten Mal nur in anderen Altersklassen. So traten heute Tristan Mayer und Phillip Kranz ein weiteres Mal gegeneinander an, nur diesmal in der männlichen Jugend U18. Am Sonntag gewann allerdings Phillip Kranz mit 3,70 Metern den Titel vor Tristan Mayer mit 3,60 Metern.

Auch Sofie Martin und Leah Rosar sprangen in einem Wettbewerb der weiblichen Jugend U18 zusammen. Mit einem Fehlversuch weniger belegte Martin mit 3,00 Metern den zweiten Platz vor Rosar. Dritte wurde auch Ines Beyerlein im Kugelstoßen mit guten 11,05 Metern in der U18.

Bei den Jüngeren schaffte es Leonie Bäsel mit einer neuen persönlichen Bestleistung sich zu gestern im Stabhochsprung noch einmal zu steigern. Damit holte sie sich den ersten Platz in der W13. Eine Altersklasse unter ihr, in der W12, lieferten sich Evelina Litzenberg und Livia Anneliese Könsgen einen Zweikampf. Nachdem beide die ersten Höhen ohne Fehlversuche gemeistert hatten, gewann schließlich Könsgen mit 2,35 Metern vor Litzenberg mit 2,15 Metern.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
13.01.2019 Pfalz-Hallenmeisterschaften M/F/U18/U14 Ludwigshafen am Rhein (Deutschland)