Zweibrücken. Sehen und gesehen werden. Darum geht es beim Talent-Cup 2014 des Leichtathletikzentrums (LAZ) Zweibrücken. Am Freitag, 21. November, von 15.30 bis 18 Uhr kommen dazu Schüler der Grundschulen sowie der weiterführenden Schulen der Stadt sowie des Landkreises in der Dieter-Kruber-Halle zusammen. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Kultusministerium und dem Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saar in Saarbrücken durchgeführt und dient der Sichtung des talentierten Leichtathletik-Nachwuchses der verschiedenen Jahrgänge 2003 bis 2007.

Veranstaltet wird ein Dreikampf mit den Disziplinen 20-Meter-Sprint zur Prüfung der Sprintfähigkeit, Froschsprünge zur Prüfung der Sprungkraft sowie Medizinball-Schocken zur Einschätzung der Rumpfkraft. Angeleitet werden die Kinder von den LAZ-Trainern und national sowie international erfolgreichen LAZ-Athleten.

Zusätzlich ist seit zwei Jahren eine kindgemäße Zielwurf-Station in den Test eingearbeitet worden. Hierbei können die Kinder unter der fachgerechten Anleitung des Olympia-Teilnehmers 2008 im Speerwurf, Alexander Vieweg, mit Wurfbällen das Zielwerfen ausprobieren und Sonderpreise gewinnen. Jeder Teilnehmer am Talent-Cup erhält einen Preis. Die bestplatzierten Schüler erhalten Ehrenpreise und Urkunden. Am Ende wird eine Schulstaffel angeboten, deren Sieger mit einem Pokal ausgezeichnet wird.

„Der Talent-Cup bietet für uns die ideale Plattform talentierten Nachwuchs zu sichten, aber gleichzeitig auch als Verein gesehen und wahrgenommen zu werden“, erklärt der LAZ-Vorsitzende Bernhard Brenner.

Seit 2012 lässt das LAZ, im Gegensatz zu den vorherigen Jahren, keine eigenen Athleten starten, da neue Talente gesichtet werden sollen. Das erhöht die Chance der Schüler, einen Preis zu ergattern.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
21.11.2014 Talent-Cup 2014 Zweibrücken (Deutschland)