Dreispringer drehen gerne im letzten und sechsten Versuch auf. So war das auch gestern, denn die Treppchenplätze wurden auf den letzten Drücker vergeben: Nelson Evora wurde Dritter mit 17,52 m, Pedro Pichardo (Kuba), bis dahin der Jahresbeste, Zweiter mit 17,73 Meter, und der 25 Jahre alte Christian Taylor, der die Staatsbürgerschaft der USA und von Barbados hat, weil seine Eltern von dort kommen, musste noch einmal kontern, um Gold zu behalten, sprang bis auf acht Zentimeter an den 20 Jahre alten Weltrekord von Jonathan Edwards heran: 18,21 Meter! Das war der zweitweiteste Sprung der Geschichte. „Wenn du so nah am Rekord bist, macht dich das nur noch hungriger. Ich freue mich auf Zürich am Donnerstag und auf Rio 2016“, sagte Taylor.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
22.–30.08.2015 Weltmeisterschaften 2015 Peking (China)