Novi Sad/Zweibrücken. Kultur und Relaxen stand gestern auf dem Stundenplan der beiden Athleten des LAZ Zweibrücken, Natasha Benner und Till Wöschler bei der U 20-EM in Novi Sad. Die 19-jährige Stabhochspringerin hatte sich am Donnerstag ebenso die Finalteilnahme an diesem Samstag ab 15.30 Uhr mit übersprungenen 3,90 Meter gesichert, wie der 18-jährige Speerwerfer, der im dritten Versuch mit 73,93 Meter auch gleichzeitig Bestweite in der Qualifikation erzielte (wir berichteten). Till Wöschler greift an diesem Samstag ab 18.50 Uhr in den Kampf um die Medaillen ein. Sein Heimtrainer Matthias Brockelt, der vor Ort ist, zeigt sich zuversichtlich: „Wenn Till annähernd die Form der Quali mit 71,05, 69,73 und 73,93 Meter erreicht, dann ist auf jeden Fall eine Medaille drin.“ Dabei hatte sich der Schüler des Helmholtz-Gymnasiums noch beim Kurz-Trainingslager des DLV in München eine Magenund Darmgrippe zugezogen.