Zweibrücken. In der Nacht zum Dienstag wurde die im Westpfalz-Stadion gelegene Dieter-Kruber-Halle Opfer von Vandalismus.

Die komplette Außenwand um den Eingang an der Westseite der Trainingsstätte wurde mit Grafitti besprüht. Vorwiegend sind fußballerische „Anti-FCK“- und „Ultras Homburg“-Schriftzüge vertreten. Auch große Teile der Banner im restlichen Stadion sind betroffen.

Die Tat ereignete sich zwischen 22:30 Uhr am Abend des 12. Januar und 07:00 Uhr am Morgen des 13. Januar, als sie von Vereinsmitgliedern entdeckt wurde. Ersten Erkenntnissen zufolge beläuft sich der Gesamtschaden auf mehrere Tausend Euro. Um sachdienliche Hinweise bei der zuständigen Polizeidienststelle unter Tel.: 06332 9760 wird gebeten.

Alexander Vieweg, sportlicher Leiter des LAZ Zweibrücken zeigte sich geschockt von der Tat: „Ich kann einfach nicht verstehen, dass Leute am frühen Dienstagmorgen nichts besseres zu tun haben als sich an Privateigentum anderer so zu vergehen“, unterstrich er seine Meinung. Da auch obszöne Parolen unter den Beschriftungen waren und am Dienstag noch Kindertraining stattfinden sollte, seien die Graffiti bereits notdürftig überstrichen worden. Vor allem im Hinblick auf die am 27. Januar stattfindende Ehrung der RHEINPFALZ-Sportlerwahl und den Hallenstürmer-Cup am 28. Februar in der Dieter-Kruber-Halle, solle der Schaden möglichst bald vollständig behoben werden.

Für ein schnelles Gelingen dessen bittet das LAZ Malerbetriebe und Gerüstbauer aus der Region um Mithilfe. Zögern Sie nicht Kontakt aufzunehmen. Auch über finanzielle Hilfe würde sich der Verein freuen. Um zu spenden, besuchen Sie laz.de/spenden.

Vandalismus LAZ-Halle Januar 2015
(Foto: Vieweg)
Vandalismus LAZ-Halle Januar 2015
(Foto: Brenner)
Vandalismus LAZ-Halle Januar 2015
(Foto: Vieweg)
Vandalismus LAZ-Halle Januar 2015
(Foto: Brenner)
Vandalismus LAZ-Halle Januar 2015
(Foto: Vieweg)

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
28.02.2015 Hallenstürmer-Cup 2015 Zweibrücken (Deutschland)