Jedes Jahr im September wird der Welt-Dankeschöntag begangen. An diesem Tag soll man anderen Menschen sagen, wofür man dankbar ist. Grund genug für den Merkur, Leser zu fragen, wofür sie dankbar sind.

Kristina Gadschiew: Ich bin echt dankbar für meine sportliche Karriere. Für die schönen Momente und alles was ich daraus lernen konnte. Und hiermit möchte ich mich auch bei allen bedanken, die mir diese Karriere ermöglicht haben!

Daniel Clemens: Ich bin dankbar, dass meine Genesung so weit fortgeschritten ist. Außerdem möchte ich meinen Ärzten, Physiotherapeuten, Trainern, meiner Familie und Freunden danken, die mich auf meinem Weg zurück zum Leistungssport begleiten und stets ermutigen.