Zweibrücken. Ein Event gerade vorüber, schon beginnt beim LAZ Zweibrücken bereits die Vorbereitung auf das nächste. So geht der Blick derzeit nicht nur Richtung Freiluft-Saisonstart, sondern auch die fünfte Auflage des Himmelsstürmer-Cups. Dieser verspricht in diesem Jahr am Wochenende des 11. und 12. Juni wieder Höhenflüge im Zweibrücker Westpfalzstadion. „Wir halten an dem Aufbau der vergangenen Auflage fest: Am Samstag springt der Nachwuchs, am Sonntag die Elite“, erklärt Alexander Vieweg, sportlicher Leiter des LAZ. Der Sonntag habe sich im vergangenen Jahr als gute Wahl herausgestellt, „da haben die Leute einfach Zeit“. Nach der erfolgreichen Premiere im Stadion nach dem Umzug vom Herzogplatz in der Innenstadt vor die eigene Haustür sowie dem top besetzten Feld unterm Dach der Dieter-Kruber-Halle Anfang des Jahres ist Vieweg zuversichtlich, dass auch im Sommer wieder starke Teilnehmerfelder bei den Stabhochspringern zu bestaunen sein werden. Bis jetzt sei die Nachfrage gut. „Der Termin eine Woche vor den deutschen Meisterschaften in Kassel kommt uns sicher entgegen.“ Zudem zählt das Zweibrücker Meeting zu den Qualifikations-Wettkämpfen für die Europameisterschaften im niederländischen Amsterdam (6. bis 10. Juli) sowie für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (Brasilien, 5. bis 21. August). „Das werden sich viele Athleten, die noch keine Norm haben, sicher nicht nehmen lassen“, schätzt der sportliche Leiter. Wer dann aber final auf dem Platz steht, werde sich dann zeigen müssen. „Es ist noch lange hin, es kann noch viel passieren.“

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
11.–12.06.2016 Himmelsstürmer-Cup 2016 Zweibrücken (Deutschland)