Zweibrücken. Die Form stimmt bei den Sprintern des LAZ Zweibrücken. Entsprechend motiviert gehen Sina Mayer, die heute über die 100 Meter gefordert ist, und ihr Sprinterkollege Jonas Klein, der morgen über die 200 Meter startet, bei der Deutschen Meisterschaft der U 23 in Leverkusen an den Start. Stabhochspringer Nicolas Dietz und Hammerwerferin Hanna Luxenburg sind ebenfalls für die Meisterschaften qualifiziert.

Ein klasse Rennen über 100 Meter hatte Jonas Klein am vergangenen Wochenende bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften geboten. Erstmals blieb er auf der Distanz unter einer Laufzeit von elf Sekunden. 10,87 Sekunden zeigte die Uhr an, nachdem er als Dritter durch das Ziel gelaufen war. Nach dieser Leistung keimte nein Fünkchen Hoffnung, dass die Zeit auch einen Start über die 100 Meter bei der U-23-DM ermöglichen würde.

„Das ist leider nicht möglich“, bedauert Klein. Die Zeit hätte gereicht, „aber die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften fanden erst nach dem Zeitraum statt, innerhalb dessen die Qualifikationsleistung für die DM zu erbringen war“, erläutert der Sprinter. Er kann der Geschichte durchaus etwas Positives abgewinnen. „Ich kann mich ganz auf die 200 Meter konzentrieren. Das hat man ja nicht oft, dass man ausgeruht über die 200 Meter starten kann“, sagt Klein. Eine richtig gute Leistung möchte er am Sonntag abliefern. Ab 11.15 Uhr stehen die Vorläufe auf dem Plan. Nach derzeitigen Wetterprognosen gibt es ideale Bedingungen für Klein. „Ich laufe gerne bei hohen Temperaturen. Meine Bestzeit in Weinheim bin ich auch bei 30 Grad Celsius gelaufen“, freut er sich auf den Wettkampf.

Für den DM-Wettkampf über 100 Meter hat sich ein Sportler qualifiziert, den Zweibrücker Handballfans kennen: Robby Welsch. Bis zur Weihnachtspause war er noch A-Jugend-Bundesligahandballer des SV 64 Zweibrücken. Welsch, der für die LG Saar 05 startet, konzentriert sich seit Jahresbeginn auf die Leichtathletik und hat sich mit einer Zeit von 10,92 Sekunden für Leverkusen qualifiziert.

Richtig gut drauf ist derzeit auch Sina Mayer, die vergangenes Wochenende in Regensburg die 100 Meter in 11,25 Sekunden lief. Die B-Norm für die WM in London hat sie damit wie berichtet geknackt. Zur A-Norm (11,23 Sekunden) fehlen ihr zwei Hundertstel. Heute, ab 14.50 Uhr, stehen die Vorläufe auf dem Plan. Während Mayer und Hammerwerferin Hanna Luxenburg, die sich mit einer Weite von 48,20 Meter qualifiziert hat, bereits heute gefordert sind, reist Stabhochspringer Nicolas Dietz, wie Teamkollege Klein heute erst nach Leverkusen, springt am Sonntag. Dietz hat sich beim Himmelstürmer-Cup mit verkürztem Anlauf ein gutes Gefühl für den Wettkampf geholt. Er plant in Leverkusen beim Anlauf wieder zu den gewohnten 14 Schritten zurückzukehren.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
17.–18.06.2017 Deutsche U23 Meisterschaften 2017 Leverkusen (Deutschland)