„Ich war schon überrascht, als heute der Anruf von Bundestrainer Jörn Elberding kam“, meint LAZ-Stabhochspringer Raphael Holzdeppe zu seiner Nominierung für die EM in Amsterdam. „Ich freue mich aber extrem, dass mir der Verband die Chance und das Vertrauen gibt, dort zu springen.“ Es sei für ihn eine extra Möglichkeit, sich für Olympia in Rio de Janeiro zu qualifizieren.Er habe nicht unbedingt damit gerechnet, neben den beiden Leverkusener Normerfüllern, dem Deutschen Meister Tobias Scherbarth und Karsten Dilla, dabei zu sein. Auch wenn er durchaus gewusst habe, dass der Verband die Möglichkeit habe, noch Leistungen aus dem vergangenen Jahr zu berücksichtigen.

Nachdem er bei der DM in Kassel zuletzt pausierte, um wegen seiner Oberschenkelprobleme nichts zu riskieren, will er nun bei den Stabhochsprung-Classics am Freitag in Leverkusen sein Saisondebüt geben. Ursprünglich wollte er zwar am Donnerstag in Madrid springen, „aber wir haben uns umentschieden, auch weil die Anreise kürzer ist“. Muskulär fühle sich alles wieder normal an, gesprungen sei er im Training nicht mehr. „Wir haben aber ja in den vier Wochen vor unserem Himmelsstürmer-Cup wirklich gut trainiert.“

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
06.–10.07.2016 Europameisterschaften 2016 Amsterdam (Niederlande)