Darmstadt/Zweibrücken. Zwei von 128: Der Deutsche Leichtathletikverband (DLV) hat gestern die Zweibrücker LAZ-Athleten Christin Hussong und Raphael Holzdeppe als Teilnehmer für die am 6. August beginnenden Europameisterschaften in Berlin benannt.

Im Falle der beiden LAZ-Asse war es nur noch ein formaler Akt, den DLV-Sportdirektor Idriss Gonschinska zu leisten hatte. Aufgrund ihrer Leistungen in der Saison waren die Deutsche Meisterin im Speerwurf, Christin Hussong, und der in dieser Saison mit Abstand beste deutsche Stabhochspringer, Raphael Holzdeppe, gesetzt für die Heim-EM im Olympiastadion. Neben Hussong werden die deutschen Farben im Speerwerfen die beiden Leverkusenerinnen Katharina Molitor und Dana Bergrath vertreten. Nachdem der Mörsbacher Daniel Clemens das EM-Ticket so denkbar knapp und unglücklich verpasst hat, heißen die deutschen Stabhochspringer in Berlin Raphael Holzdeppe, Bo Kanda Lita Baehre (TSV Bayer 04 Leverkusen) und Torben Laidig (LAV Stadtwerke Tübingen).

Die Europameisterschaften beginnen am Montag in einer Woche und dauern bis 12. August. Daumendrücken heißt es aus Zweibrücker Sicht zunächst am vierten und fünften Wettkampftag. Für Donnerstag, 9. August, ab 12.30 Uhr, ist die Qualifikation im Speerwurf angesetzt. Die Qualifikation im Stabhochsprung findet am Freitag, 11.15 Uhr, statt. Zum Vormerken: Finale Speerwurf ist am Freitag (20.25 Uhr), Finale Stabhochsprung am Sonntag, 19.10 Uhr.

Sieht seiner dritten EM-Teilnahme entgegen: Raphael Holzdeppe.
Sieht seiner dritten EM-Teilnahme entgegen: Raphael Holzdeppe. (Foto: Kunz)
Auch für sie ist es das dritte Europa-Championat: Christin Hussong.
Auch für sie ist es das dritte Europa-Championat: Christin Hussong. (Foto: dpa)

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
07.–12.08.2018 Europameisterschaften 2018 Berlin (Deutschland)