Hassloch. Bei den gleichzeitig als Pfalz- und Rheinland-Pfalzmeisterschaften ausgetragenen Crosslauf in Haßloch sind einige Medaillen nach Zweibrücker gegangen.

LAZ-Athletin Hannah Schmitz sicherte bei der W13 den Pfalz-Titel. Gold ging auch an VTZ-Läufer Jürgen Bischof (M50). Hannah Schmitz sicherte die Pfalzmeisterschaft über die 3300 Meter in 16:16 Minuten. Dabei merkte man ihr deutlich an, dass sie noch an den Nachwirkungen einer Erkältung litt und nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte war. In der Rheinland-Pfalz-Wertung musste sich die junge Läuferin aus Schopp deswegen mit Platz sechs zufriedengeben. Der Käshofer Fabian Morsch belegte auf der für ihn langen Distanz von 4400 Metern (15:22 min) Platz drei in der Pfalzwertung der U20. Auf Rheinland-Pfalz-Ebene bedeutete dies Rang fünf. Den musste er auf der Haßlocher Pferderennbahn mit einem energischen Zielspurt gegen Fabian Sauer (Mainz) auf den letzten Metern behaupten.

Das harte Wintertraining bei Wind und Wetter unter Trainer Jürgen Bischof zahlte sich für die Läufer der VTZ in Form von fünf Medaillen aus. Über 100 Starter liefen auf der Pferderennbahn in Haßloch bei guten Bedingungen über die Mittelstrecke von 4400 Metern. Die Zweibrücker dominierten die Altersklasse M50. Jürgen Bischof gewann souverän in 14:43 Minuten. Somit platzierte er sich als einziger Altersklassenläufer als Zehnter unter den Top Ten im Gesamteinlauf. Die Silbermedaille in der M50 ging an Andreas Nickenig (15:58 min), Jörg Stolle wurde Vierter (16:55 min). Dies bedeutete in der Teamwertung mit deutlichem Vorsprung Platz eins. Christian Mayer machte einen Leistungssprung und lief als 3. der Klasse M 30 in 16:19 Minuten ins Ziel. Das erfolgreiche Abschneiden komplettierte Marc Mailänder als Zweiter der M 40 (17:28 min).