Zweibrücken. Speerwerferin Christin Hussong vom LAZ Zweibrücken hofft auf baldige Wettkämpfe noch vor den deutschen Meisterschaften am 8./9. August in Braunschweig. „Ich möchte auf jeden Fall noch mal werfen“, sagt die 26-jährige Herschbergerin. Sie hat schon einige mögliche Termine im Visier, vermeldet aber noch nichts Konkretes. „Das hängt auch von der jeweiligen Corona-Lage vor Ort ab. Wir hoffen mal, dass was klappt“, sagt sie. Am Freitag hatte Hussong ihren Speer in Offenburg bei der „Leistungsdiagnostik unter Wettkampfbedingungen“ des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) zweimal auf immerhin über 60 Meter gejagt: 61,13 und 60,18 Meter. Und am Samstag, 25. Juli, soll der vereinseigene Himmelsstürmer-Cup nachgeholt werden.