Luzern. Siege zweier Pfälzerinnen in Luzern – das kommt wahrlich nicht alle Tage vor: Gestern Abend gewannen Samantha Borutta aus Mutterstadt und Christin Hussong aus Herschberg die international top besetzten Wettbewerbe im Speerwerfen und im Hammerwerfen. Für die bereits für Tokio qualifizierte Europameisterin vom LAZ Zweibrücken war es bereits der vierte Sieg in ihrem Schweizer „Wohnzimmer“. Sie gewann mit 64,02 Metern, blieb damit rund fünf Meter unter ihrer Bestleistung, aber es hatte auch kräftig geregnet in der Schweiz. Hussong startet bereits morgen beim Diamond-League-Meeting in Oslo.

Eine tolle internationale Premiere feierte die deutsche Meisterin Samantha Borutta. Die 20-Jährige von Bayer 04 Leverkusen weiß jetzt auch, wie es sich auf internationalem Parkett gewinnen lässt. Bei drei gültigen Versuchen flog der Vier-Kilo-Hammer auf 68,24, 68,39 und 69,38 Meter. Das reichte zum Sieg mit einem halben Meter Vorsprung vor der Belgierin Vanessa Sterckendries.

Zwei weitere Pfälzerinnen waren am Start: Die Landauerin Ricarda Lobe (27) von der MTG Mannheim blieb bei Regen in 13,40 Sekunden über 100 Meter Hürden unter ihren Erwartungen und belegte Platz sechs. Lisa Ryzih (32, ABC Ludwigshafen) riss bei ihrem späten Saisondebüt die Anfangshöhe von 4,21 Meter dreimal. Während Hussong bereits ihr Flugticket nach Tokio sicher in der Tasche hat, dürfen Borutta, Lobe und Ryzih nach wie vor hoffen. Sie wären nach den Weltranglistenplatzierungen durchaus dabei, nun kommt es auf den Vorschlag des Deutschen Leichtathletik-Verbandes und das Ja des Deutschen Olympischen Sportbundes an. Und darauf, ob es überhapt Sinn macht. Borutta legt das Augenmerk auf die U23-EM, Ryzih hat ihre Form noch nicht gefunden.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
29.06.2021 Spitzen Leichtathletik Luzern 2021 Luzern (Schweiz)
01.07.2021 Diamond League Oslo 2021 Oslo (Norwegen)
23.07.–08.08.2021 Olympische Sommerspiele 2020 Tokio (Japan)