Alexander Vieweg, Vorsitzender des LAZ Zweibrücken, freut sich im Vorfeld des Leichtathletik-Meetings seines Vereins am Samstag im Westpfalzstadion vor allem über eines: „Es gibt keine Corona-Auflagen mehr.“ Der LAZ-Chef erhofft sich so für die beiden Stabhochsprung-Wettbewerbe der Männer und Frauen sowie den Speerwurf der Frauen wieder deutlich mehr Zuschauer als im vergangenen Jahr. Los geht es am Samstag um 15 Uhr mit dem Stabhochsprung der sieben Frauen, Vorjahresgewinnerin Michaela Meijer aus Schweden wird dabei versuchen, ihren Sieg zu wiederholen. Der Start des Stabhochsprungs der Männer und des Frauen-Speerwurfs ist danach für 17 Uhr geplant. Wie in den Jahren zuvor wird dabei abwechselnd gesprungen und geworfen. Das ist spannend für die Zuschauer und wird wie immer gut untermalt von der fachkundigen Moderation Michael Werlings. Im Teilnehmerfeld der sieben Frauen mischt natürlich die Europameisterin von 2018, Christin Hussong aus Herschberg, mit. Sie hat bei ihrem Heim-Meeting bisher noch nie verloren und wird alles daransetzen, ihren fünften Saisonsieg beim fünften Start einzufahren. Zu den neun Teilnehmern der Stabhochsprung-Konkurrenz der Männer gehört der Wahl-Saarbrücker Raphael Holzdeppe. Der LAZ-Sportler und Ex-Weltmeister misst sich unter anderem den beiden Landauern Oleg Zernikel und Lamin Krubally, zwei Finnen und zwei Ukrainern. Wie LAZ-Chef Vieweg noch mal hervorhebt, ist der Eintritt zu dem Spitzensport-Ereignis traditionell frei.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
11.06.2022 Sky's the Limit 2022 Zweibrücken (Deutschland)