Bad Ems. Drei Titel und etliche Silbermedaillen nahmen Zweibrücker Leichtathleten am Samstag von den Landesmeisterschaften der Aktiven und der U18-Jugend in Bad Ems mit nach Hause. Bei den Frauen dominierte Sarah Gilles die Konkurrenz.

Die Läuferin des LAZ Zweibrücken bewältigte den Zeitlauf über 400 Meter Hürden in 64,16 Sekunden und war damit deutlich schneller als die zweitplatzierte Jennifer Gartmann (LG Westerwald/69,19 sec), die fünf Sekunden mehr brauchte. Den Landesmeistertitel sicherte sich auch LAZ-Stabhochspringerin Anneliese Livia Könsgen in der Altersklasse U18: Sie gewann die Konkurrenz mit übersprungenen 2,80 Meter, weil sie sich bis dahin keinen Fehlversuch geleistet hatte – im Gegensatz zu den höhengleichen Konkurrentinnen Luana Rauschkolb und Ronja Ader dahinter (beide TSV Schott Mainz).

LAZ-Sprinter Thorben Henkel konnte seinen doppelten Titelgewinn bei den Pfalzmeisterschaften Ende August in Neustadt bestätigen: Über 200 Meter war er in der U18-Klasse auch landesweit in 22,86 Sekunden vor Franz Chevante (TV Eintracht Cochem/23,50 sec) der Schnellste. Und über 100 Meter war nur Cordian Mielczarek vom 1. FC Kaiserslautern (11,21 sec) besser als Henkel (11,44 sec)

Silber ging auch den Contwiger Nils Raab, der für den TV Lemberg startet. Er war Zweitschnellster über 1500 Meter. Der 20-Jährige musste sich in 4:19,15 Minuten nur Erik Barzen vom TSV Schott Mainz (4:12,33) geschlagen geben. Weitspringerin Christine Port von der VT Zweibrücken wandelte ihre Medaille im sechsten und letzten Versuch noch von Bronze in Silber um: Sie sprang auf 5,65 Meter und schob sich noch vor Lilian Steilen (Post-Sportverein Trier/5,51 m). Am Sieg von Alina Sophie Böhm (TG Limburgerhof) mit ihrem Satz auf 6,09 Meter konnte sie aber wie schon bei den Pfalzmeisterschaften nicht rütteln. Im Stabhochsprung der Männer ging Silber an Philipp Krantz (LAZ), es siegte Lars Mesloh (TV Bad Ems) mit höhengleich 4,00 Metern, aber weniger Fehlversuchen. Zweite wurde auch LAZ-Stabhochspringerin Helena Noll (3,00 m) bei den Frauen, hinter Jule Glaßer (TSV Schott Mainz/3,20 m). Ebenfalls Vize-Landesmeisterin wurde die fürs LAZ Zweibrücken startende Paula Götze aus Wallhalben. Sie kam im 400-Meter-Hürdenlauf der U18 in 71,25 Sekunden hinter Irina Fischbach von der LG Rhein-Wied (68,07) ins Ziel.

Weitere Ergebnisse

Stabhochsprung M18: 4. Lukas Hell, LAZ Zweibrücken, 3,30 m – Dreisprung W18: 6. Mareike Beyerlein, LAZ, 9,64 m – Stabhochsprung W18: 7. Evelina Lizenberg, LAZ, 2,40 m.

Zugehörige Wettkämpfe

Datum Name Ort
04.09.2021 Rheinland-Pfalz-Meisterschaften 2021 (Männer/Frauen, Jugend U18) Bad Ems (Deutschland)